Heute komm ich endlich mal wieder dazu, einen neuen Blogartikel zu schreiben. Es ist nicht so, dass ich nicht genügend Themen und Ideen hätte. Die gibt es. Doch ich habe die Energie und Zeit die letzten Wochen in meinen Newsletter “IM FOKUS” investiert. Es ist nun ein Newsletter mit wirklichem Mehrwert für Dich und Dein Business.
Da ich jedoch in einem Newsletter nur wenige Tipps geben kann, nutze ich heute mal wieder einen Blogartikel, um noch mehr in die Tiefe zu gehen. Außerdem startet in ein paar Tagen mein Beta Online Kurs “Verdiene das, was Du wert bist! In 4 Wochen zu mehr Umsatz mit Deinen Wunschkunden”. Also ist ein Blogartikel von Wunschkunden und Zielgruppen genau jetzt mal an der Reihe,

Doch warum ist dieses Thema Wunschkunde bzw. Zielgruppe so essentiell?
Um mit Deinem Business durchzustarten brauchst Du über drei Bereiche Klarheit:

 

    • Deine Ziele und Vision
    • Deine Positionierung
    • Deine Zielgruppe bzw. Wunschkunden

 

Klarheit über Positionierung, Zielgruppe und Wunschkunden

Auf die anderen beiden Bereiche gehe ich noch in separaten Blogbeiträgen ein. Heute geht es, nicht zu letzt wegen des bevorstehenden Online Kurses, um das Thema Zielgruppe.
Letztens hatte ich eine Diskussion darüber, was denn das Fundament für eine gute Marketing Strategie ist. Es ist eben nicht SEO oder eine gut ausgetüfftelte Social Media Seite, sondern es steht und fällt erstmal alles mit Deiner Zielgruppe. Wie gesagt, die anderen Bereiche beleuchte ich noch in separaten Artikeln.

Stell Dir viele Fragen zu Deinen Wunschkunden und Zielgruppen

Wenn willst Du überhaupt erreichen? Welche Botschaft willst Du transportieren? Was ist Deiner Zielgruppe wichtig? Wo suchen sie nach Deinem Angebot? Wie suchen sie danach? Über wen oder was haben sie Dich gefunden? Auf welchen Wegen möchtest Du gerne gefunden werden?
Natürlich kannst Du Deine Webseite für Suchmaschinen optimieren, Du kannst viel Geld in Facebook Ads investieren, Du kannst Workshops über Pinterest und Instagram belegen.
Doch wenn Du nicht weißt, was Deine Kunden wollen, wie sie Dich finden, ist das an den Kunden vorbei gedacht. Natürlich wirst Du den ein oder anderen Kunden erwischen, doch ist das dann eher ein Zufallsprodukt und nicht bewusst gesteuert.

Beispiel

Mal angenommen, Du bist Familienfotografin und willst junge Familien zwischen 25 und 30 Jahren erreichen. Die Familien haben ein oder zwei Kinder. Sie sind tierlieb, legen wert auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung. Sie achten darauf, dass die Kinder viel lesen und wenig bis gar nicht mit mobilen Geräten und TV in Kontakt kommen. Die Mama organisiert den Alltag, weil der Papa viel geschäftlich unterwegs ist. Die Familienzeit soll daher sehr bewusst genutzt werden. Die Mama ist weder auf Facebook noch auf Instagram unterwegs, weil sie davon nichts hält und im Internet bestellt sie nur die Kleidung für die Kinder, dann kannst Du noch so viel Facebook Werbung schalten, diese Kunden wirst Du nicht erreichen. Auch mit Google und SEO wird es wahrscheinlich schwierig werden.
Jetzt kannst Du es Dir leicht machen und sagen, dann sind das nicht meine Kunden. Wenn Du jedoch sagst, die wären es eigentlich schon, weil sie vom Typ her sehr gut zu Dir und Deinen eigenen Wertvorstellungen passen, ist die Frage wie Du sie erreichen kannst?  Jetzt wirst Du in den verschiedenen Gruppen immer wieder damit konfrontiert, dass kein Weg an Facebook Werbung vorbeiführt. Macht das in diesem Fall Sinn? Oder findest Du andere Wege, diese Art von Kunden zu erreichen?

Diese Beispiele kannst Du beliebig variieren, es gibt ja auch Kunden, die über Empfehlungen zu Dir kommen.  Diese Kunden nutzen die sozialen Netzwerke vielleicht dafür, mal zu schauen, wer denn das eigentlich ist, den die Freundin, Tante, der beste Kumpel da empfohlen hat. Dann schauen die nicht zwingend die Business Seite an, sondern eher das private Profil. Ich nutze zum Beispiel genau aus diesem Grund auch mein privates Profil und teile bestimmte Inhalte auch öffentlich.

Kundenorientierung – Der Kunde im Mittelpunkt

Letztlich hängt es davon ab, wen Du gerne erreichen möchtest, wer Deine Zielgruppe ist. Als Expertin für Kundenorientierung ist es mir wichtig, dass der Kunde im Mittelpunkt steht.
Das bedeutet nicht, dass Du Dich komplett verbiegen sollst und zu allem Ja und Amen sagst, was Deine Kunden wollen.
Wie Du vielleicht schon weißt, ist der Kunde für mich nicht König sondern Freund. Der Umgang untereinander ist sehr viel wertschätzender, auf Augenhöhe, respektvoll und ehrlich.
Einem Freund sagst Du auch mal, wenn Dir etwas zu weit geht. Ein Freund wird nie wollen, dass es Dir schlecht geht, sondern Dich unterstützen. Mit einem Freund spreche ich auch mal über vermeintlich unangenehme Dinge wie Finanzen. Mit einem Freund bin ich auf einer Wellenlänge. Einem Freund vertraue ich.

Der Kunde ist Freund, Wunschkunde und Zielgruppe

Lerne Deine Kunden kennen

Damit Kunden jedoch zu Freunden werden können, ist es wichtig sie zu kennen. In dem Du Deine Wunschkunden bzw. Deine Zielgruppe definierst, weißt Du, was sie bewegt. Du weißt, warum sie zum Fotografen gehen, statt die Fotos selbst mit dem Handy zu machen. Du weißt, welches “Problem” sie haben, und kannst darauf abgestimmt Deine Lösung/Dein Angebot präsentieren. Gib Deinen Kunden die Möglichkeit auch Dich kennenzulernen und Vertrauen aufzubauen. Das funktioniert online wie offline. Je nachdem, wo sich Deine Kunden hauptsächlich aufhalten.
Zeig ihnen, dass Du sie verstehst und Dir eine Lösung für sie ganz persönlich am Herzen liegt.

Beta Online Kurs

Wie Du Deine Wunschkunden definierst und dann auch findest, bzw. sie Dich finden, darum wird es in meinem Beta Online Kurs gehen. Das ist derzeit ein enormes Projekt, an dem ich arbeite. Am 10. September geht es los und es wird einfach genial. Ich bin jetzt schon aufgeregt und freu mich, wenn Du dann auch dabei bist.
Ab dem 27. August kannst Du Dich für den Kurs anmelden. Da es ein Beta Kurs sein wird, ist der erste Durchgang kostenlos. Du kannst also Beta Tester sein, und aktiv den Kurs mit gestalten.
Er soll Dich und all die anderen Teilnehmerinnen ja wirklich voranbringen, damit Du als Fotografin durchstarten kannst. Während des Kurses bin ich also auf Dein konstruktive Feedback angewiesen.

Beta Online Kurs Zielgruppe für Fotografinnen

Hast Du Deine Wunschkunden schon gefunden? Weißt Du, wie Du Deine Zielgruppe am besten erreichst?
Schreib es mir gerne in die Kommentare oder schick mir eine Mail.
Wenn Du als eine der ersten den Link zum Anmelden für meinen Beta Online Kurs haben willst, trag Dich einfach in den Newsletter ein, jeden Montag gibt es zu dem wertvolle Tipps “IM FOKUS” für Dich und Dein Business.
Ich freu mich wie immer auf Dein Feedback, welche Themen Dich noch interessieren.

Bis zum nächsten Mal

Deine Stephanie

Du willst mit Deinem Business so richtig durchstarten?

Du willst Kunden, die Dich und Deine Arbeit zu schätzen wissen?

Dann trag Dich jetzt in die Warteliste für den Online Kurs "Der Boost für Dein Foto Business" ein.
Im Januar geht's los. Infos folgen dann per Mail.

Super, vielen Dank, dass Du Dich in die Warteliste eingetragen hast. Bitte bestätige mir das noch einmal mit einem kleinen Klick in der Mail. Dann steht meinen Infos an Dich nichts mehr im Weg. Prüfe bitte auch Deinen Spamordner, nicht dass meine Mails im Nirgendwo landen und ein trauriges, ungelesenes Dasein fristen.